Krav Maga at its best.

Wir bieten dir Krav Maga und mehr! Krav Maga ist ein aus Israel stammendes System zur Selbstverteidigung. Es ist dafür bekannt, einfach erlernbar und auch unter extremen Stress erfogreich durch jeden anwendbar zu sein.

Doch was ist Krav Maga genau? Im Krav Maga beschäftigt man sich mit der Realität. Es geht darum, sich in "echten" Gefahrensituationen behaupten zu können. Das ist der wesentliche Unterschied zu Kampfsportarten. Im Krav Maga gibt es keine Regeln (außer dem Gesetz) und keine Wettkämpfe.

Krav Maga Training ist folglich auf realistische Problemsituationen  ausgerichtet. Von einfachen Schlägereien bis zu Bedrohungen durch bewaffnete Gegner. Kampf im Stehen und auf dem Boden. Konflikte gegen einzelne Gegner und Kampf gegen Gruppen und vieles mehr.

Krav Maga ist eine Zusammenstellung aus diversen Kampfkünsten und Kampfsportarten. Hinzu kommen Krav Maga-spezifische Techniken. Neben dem Erlernen von Techniken ist Taktik ein wesentlicher Bestandteil des Krav Maga Trainings. Hier lernst du, Gefahren frühzeitig zu erkennen, nach Möglichkeit zu meiden oder im Falle des Unvermeidlichen keine Fehler zu machen. Neben Technik und Taktik ist mentales Training essenziell im Krav Maga. Hierbei lernst du die Anwendung des Ganzen — auch unter extremen Stress.

Soweit der klassische Werbetext. An dieser Stelle möchten wir dir sagen: Krav Maga ist, wie alles andere, auch nicht perfekt! Auch hier gibt es, betrachtet man das klassische Krav Maga Training wie es viel praktiziert wird, Luft nach oben. Viele Schulen trainieren in solchen "Wenn dann" Schemata. Wenn der Aggressor das macht, machst du das, Wenn er jenes macht, machst du jenes. Hinzu kommen ein paar Stress-Drills etc.

Die Erfahrung zeigt: So werden keine Kämpfer geboren. Häufig fehlt es beim Krav Maga Training an einer guten Basis. Ohne gute Basis kann man sich vielleicht gegen einen betrunkenen Kneipenschläger zur Wehr setzen - doch sicher nicht gegen jemanden, der etwas von dem, was er gerade tut, versteht. Es mangelt häufig an der Fähigkeit zu improvisieren. Im klassischen Krav Maga lernt man zu sehen und zu reagieren. Jedoch nicht die Initiative zu ergreifen, die Situation zu dominieren und bei Unerwartetem geschickt zu improvisieren - zu fühlen und zu wissen, statt zu sehen und zu denken.

Die Fähigkeiten der Improvisation und des Gefühls für den Kampf, lassen sich nicht in künstlichen Stress-Drills o.ä. erlernen. Es geht um Erfahrung, nicht um intellektuelles Verständnis.

Gute Kämpfer werden durch Kampf geschmiedet. Durch Erfahrung und einer guten Basis. Die beste Basis liefern ganz klassische Kampfsportarten - Boxen, Kickboxen, Judo, Ringen, BJJ etc. Und die Erfahrung zu kämpfen, erlangt man durch Trainings-Kämpfe, so genanntes Sparring.

Wir verfolgen ein einzigartiges Trainings-Konzept. Es schließt die Lücke zwischen Krav Maga, Selbstverteidigung und klassischem Kampfsport. Wir vermitteln dir eine gute Basis und zeigen dir, wie du dich in realen Bedrohungssituationen behaupten kannst. Die Fähigkeit zu kämpfen verweben wir mit anderen Disziplinen — von Psychologie bis Kommunikation — um dir eine ganzheitliche Erfahrung zu ermöglichen.

Mit dieser ganzheitlichen Erfahrung bist du gerüstet — für nahezu jede Situation. 

Unser Konzept

Weitere Hintergründe zu Kernelementen unseres Trainings-Konzepts, findest du auf folgenden Seiten:

Übersicht Krav Maga Kampfsport Fitness Psychologie Kommunikation